Rosenasche in Gedenken – ein Erlebnisspaziergang

Der Erlebnisspaziergang führt in eine Welt der Stille, in eine Welt der Andersartigkeit. Die Zuschauer bewegen sich auf ausgewähltem Terrain und zum Teil in Installationen.

Gedichte führen hinein in die Tiefe einer Parallelwelt, in der sich Teile unseres Alltags mit Ausschnitten aus einer früheren Zeit mischen und spiegeln.

  • Idee, Buch, Regie: Lore Seichter-Muráth
  • Filmdokumentation: Elfe Brandenburger

Szene aus dem Stück, aufgeführt vom ENSEMBLE MURÁTHI

Die Uraufführung fand statt zum Tag des offenen Denkmals 2007 auf dem Friedhof Hermsdorf/Berlin-Reinickendorf. Danke für die freundliche Unterstützung durch das Kulturamt Reinickendorf.

Das »frühe« Schneewittchen

Durch die Augen eines Kindes wohnen wir staunend dem Schauspiel bei, lassen uns in tiefe theatralische Bilder entführen, deren Farbenpracht und erzählende Gestaltung ein Fremdsein hervorruft und uns durch deren Zauber Inne halten lässt. Die aufblitzenden Charaktere, alle miteinander durch eigenwillige Gesetze verbunden, treten hervor und zurück, lassen widerstreitende Bedürfnisse und Konflikte durchschauen, verstricken sich und erzählen die Geschichte eines Schneewittchens, deren Story vor des uns allen bekannten Märchens beginnt.

Der Aufstand der Zwerge

Ein trauriger König missbraucht seine Macht, zerstört sein Königreich und die darin lebenden Menschen, die ihm verbundenen Zwerge erheben sich gegen ihn. In der Jugend liegt die Hoffnung auf ein Leben in Frieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.