»SOS!« am Berliner Humboldt-Gymnasium

Spannende und interessante Projektwochen am Berliner Humboldt-Gymnasium gehen zu Ende. Lore Seichter-Muràth produzierte mit den Schülern den Stop-Motion-Stummfilm »SOS!« über Alexander von Humboldt. Am 20. September 2010 war die feierliche Premiere in der Aula des Humboldt-Gymnasiums Berlin-Reinickendorf.

»SOS!« Ein Stummfilm mit Stop-Motion-Animation, live erzeugtem Geräuschechor und Pianobegleitung.

Der Film entstand in Zusammenarbeit mit dem Humboldt-Gymnasium zu Berlin-Reinickendorf.

  • Idee/Projektleitung, Buch, Chor, Regie und Umsetzung: Lore Seichter Muráth
  • Greenbox, Kamera, Schnitt, Effekte: Elfe Brandenburger
  • Stop-Motion-Bilder und Effekte: Benjamin Klisch

Aus der Handlung

Schon als Kind wurde Alexander von Humboldt bald Scurla genannt, denn er interessierte sich mehr für Pflanzen, Steine und Insekten, als für die Lernstoffe, die sein Hauslehrer an ihn und seinen 2 Jahre älteren Bruder Wilhelm stellte.

Wann immer Scurla Zeit fand, zog es ihn in den Tegeler Forst, oder die Wiesenhaine hinunter zum See. Jedes Kräutchen am Wegesrand, jeden noch so kleinen Käfer steckte er in die Hosentasche, um den Fund zu Hause unter die Lupe zu nehmen, zu untersuchen, zu zeichnen und nach eigenem System zu ordnen. Schulisch galt er als lernunwillig, was nicht selten zu Streitereien unter den Brüdern führte.

Bei Interesse können Sie den Film bei uns auch als DVD bestellen. Schreiben Sie Ihre Anfrage über unser Feedback-Formular.

Stills aus dem Film